Houellebecq-Preis 2014/15 gestartet

houellebecq jugendkulturpreisAb sofort können Beiträge für den Michel-Houellebecq-Jugendkulturpreis eingereicht werden. Der Einsendeschluß für die Beiträge ist der 30. November 2014. Das Thema lautet »Sprung in die Kampfzone«.

Bei euren »Sprüngen in die Kampfzonen« kann es zum Beispiel um folgendes gehen:

  • Wieviel Freiheit gibt es für den Menschen noch? Wo wird unser Leben (zum Beispiel durch technischen Luxus, übertriebene Sexualisierung sowie Konsum) einseitig bestimmt und zur »Kampfzone«?
  • Wo kann der Mensch noch Orientierung und Halt finden?
  • Kann er aus den Kampfzonen flüchten? Oder ist er zum Kämpfen verdammt?

Teilnahmebedingungen

Jeder, der das 30. Lebensjahr noch nicht überschritten hat, kann am Houellebecq-Jugendkulturpreis teilnehmen. Es können von jedem Teilnehmer auch mehrere Werke eingereicht werden.

Preise

Der erste Platz wird mit 300, der zweite mit 200 und der dritte mit 100 Euro belohnt. Zudem sollen die besten Beiträge veröffentlicht werden und es findet eine Preisverleihung statt. Eine fünfköpfige Jury, bestehend aus Künstlern, Publizisten und Kulturschaffenden, entscheidet über die Gewinner.

Darstellungsformen

Lyrik, Prosa und die visuellen Künste (Video, Fotographie, Malerei, …). Solltest du eine Kurzgeschichte schreiben wollen, dann orientiere dich bitte an einer Obergrenze von 15.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen).

Einsenden der Beiträge

Bitte sendet die Beiträge an info@nach-dem-gedankenstrich.de oder über das Kontaktformular (ein Datenanhang möglich). Wer seine Werke per Post einreichen möchte, schickt diese bitte an die angegebene Adresse im Impressum. Nach Eingang der Einsendung erhaltet ihr (spätestens wenige Tage danach) eine Bestätigungsnachricht.

Ausrichter des Houellebecq-Preises

Der gemeinnützige Verein Journalismus und Jugendkultur Chemnitz e.V. richtet den Preis aus.

Kontakt

info@nach-dem-gedankenstrich.de, 0351/30941228

Bild: Auf Grundlage von Rachel Tanugi Ribas / flickr.com / CC BY 2.0